0
Der Bio-Lieferservice für den Westerwald.

Humbel
Clouds Gin

59,95
0,7 l
ArtNr: 761165081607
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
85,67Liter

EU Bio-Logo
Zutaten


Allgemeines
Nicht immer steckt das Clouds in den Wolken. Wenn das Wetter klar ist, sehen die Bar-Gäste vom höchsten Gebäude der Schweiz über die Zürcher City bis in die hohen Berge. Hierbei streift der Blick den Aargau, wo Barchef Andreas Kloke und Lorenz Humbel einen Gin der Extraklasse für die Szene-Bar kreierten: Frische Noten von Orangen, Mandarinen und etwas Wacholder in der Nase. Würzige Aromen von Thymian, Salbei, Harz und Kardamom im Gaumen, abgerundet mit einen dezenten Hauch von fruchtiger Süße. Faszinierend, wie die verschiedenen Zutaten miteinander harmonieren.
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Altersbeschränkung Freigegeben ab 18 Jahren
Alkohol 42 % vol.
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos EU Landwirtschaft / Nicht EU Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle CH-BIO-006
Gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis enthält Alkohol
Inverkehrbringer Dschinn GmbH & Co. KG, Steinäcker 12, D-78359 Orsingen
Weitere Eigenschaften
vegan ja
vegetarisch ja
alkoholfrei nein
Weitere Informationen
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Schweiz
Ursprung
Schweiz (CH)
Wechselnde Ursprungsländer
nein
GTIN Stück
7611650816076
Qualität
EU Bio-Logo, EU Landwirtschaft / Nicht EU Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
CH-BIO-006 | bio.inspecta
mehr über Humbel
Dschinn GmbH & Co. KG
Steinäcker 12
D-78359 Orsingen
Tel: +41 56 496 50 60
Mail: info@humbel.de
EG-Kontrollnummer: ,DE-ÖKO-001


Der Claim Bio|Schnaps|Kultur ist dabei Anspruch und Bekenntnis zugleich. Seit 2004 ist „Dschinn“ der lange Arm der Humbel Spezialitätenbrennerei in Deutschland & der EU. Partnerschaftlich betrieben wird sie von Lorenz Humbel und Riegel Bioweine. Bei Ihrer Gründung hieß die Firma noch Humbel Vertriebs GbR und bis 2021 war auch Humbel das Dach über Dschinn. Der Name wurde übrigens lange vor dem Gin Boom gefunden. Er ergibt sich nicht aus der falschen Schreibweise des Wacholdergeistes, sondern aus dem arabischen: Dschinn – der gute Geist aus der Flasche.