0
Der Bio-Lieferservice für den Westerwald.

Gustavshof
Pino Secco
Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure

9,49
0,75 l
- 0.00€
ArtNr: 426006596111
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
12,651 L

demeterEU Bio-Logogeschützte geografische Angabe
Allergiehinweise
nicht enthalten: Eier, Erdnuss, Fisch, Gluten, Krebstier, Lupine, Milch, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf, Sesam, Soja, Weichtier, Dinkel, Gerste, Hafer, Roggen, sonstiges glutenhaltiges Getreide, Weizen, Cashewnuss, Haselnuss, Macadamianuss, Mandeln, Paranuss, Pecanuss, Pistazie, Walnuss, Laktose
ja: Schwefeldioxid und Sulfite > 10mg/kg
Kurzbeschreibung
Für den Pino Secco wählen wir hochwertige Weine der Burgunderfamilie aus und vereinen sie in einer trocken prickelnden Kreation aus Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay.
Aufgrund der qualitativ hochwertigen Burgunderweine aus eigenen Weinbergen hat der Gustavshof Pino Secco eine ebenso hohe Lagerfähigkeit wie hochwertige Weißweine.
Der Pino Secco duftet fein nach Früchten wie Äpfel, Birnen und Ananas und hat einen vollmundigen trockenen Geschmack.
Zutaten
Wein, Co2, SULFITE

enthält folgende allergene Zutaten: Sulfite

**aus biodynamischer Erzeugung
Allgemeines
Pino Secco ist unsere bessere Alternative zu Prosecco.

Es werden hochwertige Weine der Burgunderfamilie ausgewählt und in einer trocken prickelnden Kreation aus Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay vereint.
Aufgrund der qualitativ hochwertigen Burgunderweine aus eigenen Weinbergen hat der Gustavshof Pino Secco eine ebenso hohe Lagerfähigkeit wie hochwertige Weißweine.

Die Weinberge für den Pino Secco liegen am Hang des höchsten Berges der Region Rheinhessens, dem Kloppberg. Dort wachsen die Reben auf kalkreichen tertiären Mergelböden. Die Höhenlage beeinflusst die Aromatik des Seccos positiv.

Der Pino Secco duftet fein nach Früchten wie Äpfel, Birnen und Ananas und hat einen vollmundigen trockenen Geschmack bei herrlich erfrischender Wirkung der Kohlensäure. Seine Säure ist burgundertypisch angenehm mild.

Wir empfehlen den Pino Secco als Aperitif und als Alternative zu Sekt.

Servieren Sie den Pino Secco am besten eiskalt!
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Saisonartikel nein
Region Rheinhessen
Altersbeschränkung Freigegeben ab 16 Jahren
Alkohol 12,0 % vol.
Rebsorte/n Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay
Farbe Weiß
Geschmackstyp brut
Speisenempfehlung - passt zu... Wir empfehlen den Pino Secco als Aperitif und als Alternative zu Sekt. Servieren Sie den Pino Secco am besten eiskalt!
Qualitätsbezeichnung Wein Qualitätswein
Produzent Gustavshof
Trinktemperatur min 4 °C
Trinktemperatur 6 °C
Geschmack Feiner Duft nach Früchten wie Äpfel, Birnen und Ananas und vollmundiger trockener Geschmack
Geschmack Langtext Der Pino Secco duftet fein nach Früchten wie Äpfel, Birnen und Ananas und hat einen vollmundigen trockenen Geschmack bei herrlich erfrischender Wirkung der Kohlensäure. Seine Säure ist burgundertypisch angenehm mild. Die bessere Alternative zu Prosecco!
Region Rheinhessen
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos EU Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-039
Welcher Standard wird erfüllt demeter
Weitere Qualitätskriterien und Labels geschützte geografische Angabe
Gesetzliche Angaben
Rechtliche Bezeichnung des Produkts Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure
Inverkehrbringer Andreas Roll; Hauptstraße 53, 55234 Gau-Heppenheim, Deutschland
Weitere Eigenschaften
vegan ja
vegetarisch ja
koscher nein
halal nein
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsart Flasche
Stücke in Packung 1
Bezeichnung der Einzelstücke Flasche (Glas)
Preise und Konditionen
Pfandartikel Stück kein Pfand
Weitere Informationen
Zutatenlegende nach Branchenstandard
**aus biodynamischer Erzeugung
Verpackungsland
Deutschland
Ursprung
Deutschland (DE)
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Deutschland
Verarbeitungsland
Deutschland
Wechselnde Ursprungsländer
nein
GTIN Stück
4260065961111
Qualität
demeter, EU Bio-Logo, EU Landwirtschaft, geschützte geografische Angabe
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-039 | GfRS
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.